Ceterum censeo fulgorem esse delendum![1] Oder anders: Flash muss weg.[1:1] Da ich aber noch einen einzigen Dienst nutze, der auf Flash setzt, kann ich das Dingen halt nicht deinstallieren. So lange das so ist, denkt auch jeder Webmaster: "Jo, der hat auch noch Flash, dann kann ich das auch weiter anbieten." Zum Glück gibt es für dieses Problem einen Workaround in Form eines Addons für Firefox: FlashDisable. Dieses Addon erlaubt es den Flashplayer installiert zu haben, im täglichen Gebrauch ist das Plugin aber deaktiviert. Benötigt man der Player doch, kann man ihn schnell einschalten, die Seite lädt neu und dann knipst man ihn wieder aus. Das ändert jetzt nur nichts daran, dass ich diese Seuche von meinem Rechner werfen möchte. Geht aber halt nicht, schuld ist Twitch, bzw. RocketbeansTV!

Zu diesem Senderformat werde ich nur sagen: einfach mal laufen lassen, gefällt mir sehr gut!

Twitch im VLC laufen lassen

Man kann Twitch Streams im VLC laufen lassen. Das geht nicht direkt, sondern man benötigt einen Wrapper, der den Stream extrahiert und an seinen PLayer durchreicht: Livestreamer. Nach der Installation erledigt das der Befehl auf der Kommandozeile:

livestreamer http://www.twitch.tv/rocketbeanstv source

Ändert man nichts an den Einstellungen, wird nach wenigen Sekunden der VLC geöffnet. Hinten entscheidet sich die Streamqualität, in diesem Fall ist source die Beste. Andere Optionen sind hier: audio, high, low, medium und mobile.

Fun Fact: Definiert man in den VLC-Einstellungen unter Input/Codecs ein Aufnahme-Verzeichnis und schaltet dann unter Ansicht die Erweiterte Steuerung ein, können so leicht Streams aufgezeichnet werden.

Da ich nicht jedes Mal die Kommandozeile bemühen möchte, habe ich mir (unter Windows) ein kleines VB-Skript rbtv.vbs geschrieben, dass gleichzeitig auch das CMD-Fenster ausblendet:

Set WshShell = WScript.CreateObject( "WScript.Shell" )
WshShell.Run "livestreamer http://www.twitch.tv/rocketbeanstv source",0,True

So bin ich unabhängig von meinem Browser und die Qualität ist auch deutlich besser als im Flashplayer. Damit kann ich eigentlich sehr gut leben ...

nur leider fehlt der Chat!

Durch einen Zufall habe ich gestern entdeckt, dass der Twitch-Chat auch mit einem IRC-Client besucht werden kann. Großartig! Direkt bei Twitch gibt es eine Anleitung, hier die Kurzform:

  • Server: irc.twitch.tv
  • Port: 6667, kein SSL!
  • Benutzername vom Twitch-Account
  • Passwort ist ein OAuth token, bekommt man hier und sieht so aus: "oauth:asdasd234asd234ad234asds23" (ohne Anführungszeichen)

In den Kanal kommt man mit /join #rocketbeanstv, der Rest ist IRC-Magie.


  1. Siehe http://de.occupyflash.org/ ↩︎ ↩︎